Presseerklärung zur geplanten „Reichsgründungsfeier“ der Germania

Hier findet ihr unsere Presseeklärung.

Die ursprüngliche Erklärung erhielt einen Fehler, den wir nun gestrichen haben. Aus Transparenzgründen bleibt dieser sichtbar (Punkt 2 der Erklärung).